Gegen das Vergessen

Gräber für Alleinstehende und Alleinlebende.

Gegen das Vergessen. Bestattung mit WĂĽrde.

Bestattung im Wandel +++ kostengünstige Alternativen zur Naturbestattung Gräber für Singles +++

Die ersten Herbstblätter fallen und Allerheiligen naht. Die Gräber werden für das traditionelle Todesgedenken liebevoll von Angehörigen herausgeputzt. Bei einzelnen Gräbern hat der Steinmetzbetrieb Lienbacher, Steinmetz seit 1470, die Grabpflege übernommen. “Unsere Gesellschaft unterliegt einem gravierenden Wandel, der auch die Bestattung betrifft. Das „klassische“ Grab ist leider auf dem Rückzug. Vielfach existiert ein Familienverband nicht mehr. Neue Formen des Zusammenlebens sind in unserer Gesellschaft weitgehend akzeptiert. Von den derzeit 3.705.000 privaten Haushalten in Österreich sind die Singlehaushalte mit 1.359.000 eine stark wachsende Gruppe. “, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Gottfried Mayer die aktuelle Situation. Ein Überdenken der Bestattungsformen ist angebracht. „Das Thema Tod betrifft uns alle. politische, gesellschaftliche, religiöse und ethnische Normen haben sich in unserer Gesellschaft verändert. Gräber werden aufgelassen. Naturbestattungen sind zudem auf dem Vormarsch. Die Frage nach der Ethik bleibt vielfach offen.“
KostengĂĽnstige Alternative zur Naturbestattung


Die Firma Lienbacher hat historische Gräber der Stadt übernommen (derzeit sind es sechs Gräber am Kommunalfriedhof und je eines auf den Friedhöfen Morzg, Gnigl, Aigen und Maxglan) und kümmert sich gleichzeitig um die Erhaltung kulturgeschichtlich wertvoller Grabdenkmäler. Möglich sind sowohl Feuer wie auch Erdbestattung, die Benützungsgebühr ist direkt an die Firma Lienbacher zu entrichten. Die Grundidee umfasst Mayer so: “Es ist wichtig, dass wir einen Ort der Erinnerung haben. Den schaffen und erhalten wir. Real aber auch virtuell mit unserem Onlinefriedhof. Denn wirklich tot ist ein Mensch erst dann, wenn sich niemand mehr an ihn erinnert, bzw. Denkmäler verfallen.“

Orte der Erinnerung sind Orte mit WĂĽrde

Das Offert gilt fĂĽr Individualgräber und Gemeinschaftsgräber gleichermaĂźen. „Ein Gemeinschaftsgrab empfiehlt sich fĂĽr Alleinstehende und ist eine Alternative, wenn Ihre Angehörigen nicht in der näheren Umgebung wohnen“. Mayer weiter:“ Individualgräber werden extra ausgewählt und können singulär verwendet werden oder als Generationengrab gefĂĽhrt werden.“ Die Bestattungsart kann individuell gewählt werden. Es spielt dabei keine Rolle ob eine Erd- oder Feuerbestattung erfolgt. Die BenĂĽtzungsgebĂĽhr wird direkt an die Firma Lienbacher bezahlt. Diese garantiert die Graberhaltung auf  Jahre hinaus. Das Benutzungsrecht und die Verkehrssicherheitspflicht liegt bei der Firma Lienbacher, die bereits seit 1470 als Steinmetzbetrieb tätig ist. Ein Firmenerbe, das verpflichtet. Als Nebeneffekt werden historische Gräber erhalten. Dazu Mayer: „Leider gehen durch die geänderte gesellschaftliche Situation kulturgeschichtlich wertvolle Grabdenkmäler verloren. Es besteht nur ein befristetes Nutzungsrecht auf Gräber. In der Regel fĂĽr 10 Jahre. Wenn kein Angehöriger mehr da ist, verfallen diese. Daher kĂĽmmern wir uns um die Erhaltung.“

Salzburgs erste Gendergräber – ein Signal setzen

Das Traditionsunternehmen Lienbacher trägt aber auch den geänderten Formen des Zusammenlebens Rechnung und hat aus diesem Grund zwei historische Gräber auf dem Kommunalfriedhof restauriert und bietet diese exklusiv nur Frauen bzw. nur Männern an. „Die Idee der Gendergräber ist in Salzburg neu, aber International keine Seltenheit mehr. Warum soll man nicht auch nach dem Tod ein Signal setzen?“ findet Mayer. „Ich persönlich finde es einfach schlimm, wenn Menschen irgendwo unter der Erde verschwinden und kein Zeichen von ihnen übrig bleibt. Eine Grabstelle soll ein Ort der Erinnerung sein. Ein Ort mit Würde. Ein Ort des Andenkens“ Daher ist es naheliegend, ein zeitgemäßes Angebot für die verschiedenen Gruppen in unserer Gesellschaft zu erstellen.

 

WIR ERINNERN UNS. NICHTS STIRBT,
WAS IN DER ERINNERUNG BLEIBT.

Die Firma Lienbacher bietet fĂĽr Ihre Kunden eine neue Art der Bestattungsmöglichkeit an. Bereits zu Lebzeiten wird die „Zeit danach“ geregelt. Den organisatorischen Ablauf, die Grabhaltung und Pflege ĂĽbernimmt die Firma Steinmetz Lienbacher. FĂĽr Hinterbliebene entsteht so keine Belastung. Dieser Service steht fĂĽr jeden Menschen, der nicht vergessen werden will, zur VerfĂĽgung. Das Angebot gilt fĂĽr Individualgräber und Gemeinschaftsgräber gleichermaĂźen.

Der Service ist gedacht fĂĽr

  • Alleinstehende Personen (Singles) mit oder ohne Nachkommen
  • Personen deren Nachkommen im Ausland wohnhaft sind
  • Personen, die selber kein Grab pflegen wollen
  • Personen, die selber kein Grab mehr pflegen können
  • Personen, die nicht vergessen werden wollen
  • Personen, die alles geregelt haben wollen
  • Personen, die keine Belastung fĂĽr die Nachkommen sein wollen

Grabvarianten

Das Gemeinschaftsgrab

Ein Gemeinschaftsgrab empfiehlt sich für Alleinstehende und ist eine Alternative, wenn Ihre Angehörigen nicht in der näheren Umgebung wohnen.

  • Wahlweise Erd- oder Urnengrab
  • Die BenĂĽtzungsgebĂĽhr wird direkt an uns bezahlt – daher kein bĂĽrokratischer Aufwand fĂĽr Sie.
  • Garantierte Graberhaltung auf Wunsch bis zu 20 Jahren möglich.

Das Benutzungsrecht und die Verkehrssicherheitspflicht obliegen der Firma Lienbacher.

Das Individualgrab

Wir suchen gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Grabstätte für sie und Ihre Familie aus. Die Grabstätte wird stetig überprüft, bei Bedarf renoviert, Schriften erneuert etc.

  • Wahlweise Erd- oder Urnengrab
  • Grabstätte wird mit Ihnen ausgesucht
  • Das Denkmal wird nach Ihren WĂĽnschen angefertigt und Fristgerecht errichtet.
  • Die BenĂĽtzungsgebĂĽhr wird direkt an uns bezahlt – daher kein bĂĽrokratischer Aufwand fĂĽr Sie.
  • Garantiert Graberhaltung auf Wunsch bis zu 20 Jahren möglich.

Das Benutzungsrecht und die Verkehrssicherheitspflicht obliegen der Firma Lienbacher.